Gutes Leben im Klettgau

Neue Ideen für die Linde

Nach langem Dornröschenschlaf – bereits 1989 wurde der Gastbetrieb eingestellt – stand das ortsprägende Gasthaus Linde in Grießen Ende 2022 zum Verkauf und sah damit einem ungewissen Schicksal entgegen. Doch einigen engagierten Klettgauern war bald klar: dieses geschichtsträchtige Haus soll der Dorfgemeinschaft erhalten bleiben – mit ihren großzügigen Räumen und Möglichkeiten ist die „Linde“ geradezu prädestiniert für einen wundervollen, neuen Ort der Begegnung im Zentrum von Klettgau.
Dank der 2023 gegründeteten Bürger-Genossenschaft KlettGeno wurde das Gebäude gekauft und Ideen zu seiner zukünftigen Nutzung entwickelt.

Bis Ende des Jahres 2024 befindet sich das Projekt in einer Zwischenphase und steht für verschiedene Anlässe zur Verfügung:

Raum
in der
Linde

UNSERE RÄUMLICHKEITEN

Feiern und Tagen in der Linde

Du planst eine Feier in gemütlicher Umgebung, brauchst Raum für Kursstunden oder suchst einen gut gelegenen Ort für deine Sitzungen? Dann bist du bei uns richtig!

Platz für bis zu 75 Personen bieten dir unsere Gasträume – oder bis 30 Personen im Multifunktionsraum….

Gast- und Multifunktionsraum

ab 50.00 EUR / 5 Stunden

Optional: Großzügige Gastroküche für die Bewirtung mit Catering-Service.

Küchennutzung

80.00 EUR pauschal

Flexibel mietbarer Büroraum mit abschließbaren Schränken.

Büroraum

ab 30.00 EUR / 4 Stunden

Events
in der
Linde

Treffpunkt für Jung und Alt

Unsere Veranstaltungen

Unser beliebter Treff „Kaffee-Sunntig“ für die ganze Familie findet regelmäßig gegen Ende jeden Monats statt. Daneben gibt es weitere Veranstaltungen wie zB. Lesungen, Karaoke, English-Pub-Quiz bis zum Wohnzimmer-Konzert… schau einfach mal vorbei!

Historische Ausstellung

12. – 14. Juli

Fr + Sa 18 bis 21 Uhr

So 14 – 17 Uhr

Alte Ansichten und Geschichten rund um den Marktflecken Grießen – eine Ausstellung von Heinz und Brigitte Sauter.

Historische Ausstellung

19. – 21. Juli

Fr + Sa 18 bis 21 Uhr

So 14 – 17 Uhr

Alte Ansichten und Geschichten rund um den Marktflecken Grießen – eine Ausstellung von Heinz und Brigitte Sauter.

Die „Linde“ ist das Start- und Impulsprojekt der Regionalentwicklungsgenossenschaft KlettGeno, dem noch viele weitere folgen sollen….
Sei Teil der Bewegung und mach mit!

Was Wird?

Neues Leben in der Linde

Mit all ihren Räumlichkeiten bietet die Linde sehr viel Platz und Möglichkeiten – doch was soll werden?

Mit einem umfangreichen Bürgerbeteiligungsprozess und Umfragen konnten wir viele Stimmen einholen und Erkenntnisse gewinnen. Darauf basierend wird momentan das Betriebskonzept ausgearbeitet.

Zur Nutzung des gesamten Gebäudekomplexes sind Sanierungsarbeiten notwendig. Sowohl das Dach als auch im Inneren des Gebäudes zeigt sich Handlungsbedarf. Die Themen Brandschutz und Barrierefreiheit sind dabei nur einige Aspekte, die es zu klären, planen und umzusetzen gilt.

Wer steckt dahinter?

Die Anfang 2023 gegründete Regionalentwicklungsgenossenschaft “KlettGeno eG” . Sie hat sich Ziele für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch regenerative (wieder-aufbauende) Entwicklung der Daseinsvorsorge im Klettgau gesetzt, wie zB. allengerechtes Wohnen, neue Mobilitäts- und Energiekonzepte, Selbstversorgung – aber auch Gemeinschaft und Kultur.

Allgemeine Fragen & Antworten zur Genossenschaft

Fazit aus den Umfragen

Die Bürger von Klettgau, insbesondere aus Grießen, sind sehr an kulturellen, gastronomischen und bildungsbezogenen Angeboten im Gasthaus Linde interessiert.
Es gibt ein starkes Interesse an Gemeinschaftsaktivitäten wie gemeinsamem Kochen und Workshops.
Das Gasthaus Linde hat das Potenzial, ein zentraler Treffpunkt für verschiedene Altersgruppen zu werden.

Und nun?

Die Ergebnisse aus den Umfragen fließen in das neue Nutzungskonzept ein. Um die Linde zu sanieren und mit kulturellen, sozialen und nachhaltigen Angeboten zu betreiben, braucht es 1. Kapital und 2. sichere Einnahmen. Zu Punkt 1 freuen wir uns über jedes neue Mitglied 😁 (1 Genossenschafts-Anteil kostet 250 EUR). Die Mittel für den Betrieb, laufende Kosten und Rückstellungen sollen durch den Ausbau und die Vermietung von Gästezimmern generiert werden.